Lehrstuhl für Organisation

Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf

Inhaber der Professur

Westring 425, Erdgeschoss (ground floor), Raum (room) 5
Telefon: +49 431 880-1498
Telefax: +49 431 880-3963
wolf@bwl.uni-kiel.de

Sprechstunde: 

Nach Vereinbarung (nach Anmeldung im Sekretariat)

 

Der dauerhaft hinkende Professor mit dem roten Schirm

Der dauerhaft hinkende Professor mit dem roten Schirm.

Wenn ich dieses Bild betrachte, dann sehe ich darin einen Hinweis für die Bedeutung konstruktivistischen Denkens in den Sozialwissenschaften. Jede Weggefährtin sieht, wenn sie mir begegnet, dass ich hinke. Höflichkeitshalber weisen mich nur manche darauf hin. Interessant ist, dass ich, obwohl ich hinke, das beim Gehen gar nicht so wahrnehme. Über die Jahrzehnte hat sich mein Hinken immer mehr ausgeprägt, aber meine Fähigkeit, dies nicht wahrzunehmen, offenbar auch. Selbst solch' objektiv sehr eindeutige Sachverhalte werden je nach Beobachterperspektive ungleich wahrgenommen. Wie stark mag also erst die Wahrnehmung und Interpretation bei Sachverhalten eine Rolle spielen, die weniger eindeutig sind (z.B. Sachverhalte, wie sie im Zusammenhang mit Unternehmensentscheidungen vorliegen)?

(PS.: Natürlich habe ich Angst davor, dass sich diese Hinkerei in der Zukunft noch dramatisch ausweiten wird ...)

_______________________________________________________________________________________________________

Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Wolf studierte von 1977 bis 1983 Betriebswirtschaftslehre mit technischer Orientierung an der Universität Stuttgart. Von 1984 bis 1999 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter, Akademischer Rat bzw. Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Unternehmensführung, Organisation und Personalwesen der Universität Hohenheim (Professor Dr. Klaus Macharzina). 1993 wurde er von der dortigen Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit einer Arbeit über die Koordination von Personalentscheidungen in internationalen Unternehmen promoviert. Im September 1994 übernahm er aufgrund der Präsidentschaft von Professor Macharzina die Aufgaben einer Vertretung dessen Lehrstuhls (zusammen mit Dr. Michael-Jörg Oesterle). 1999 habilitierte er sich an der vorbezeichneten Fakultät und erhielt die venia legendi im Fach Betriebswirtschaftslehre. Die Habilitationsschrift beinhaltet eine empirische Untersuchung über die Entwicklung von Strategien und Organisationsstrukturen deutscher nationaler und internationaler Unternehmen. Die aus ihr hervorgegangene, 2000 im Gabler Verlag erschienene Buchpublikation wurde von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung als Standardwerk bezeichnet. Im Jahr 1998 hat Joachim Wolf den Lehrstuhl für Personalwirtschaft und Organisation der Universität Bamberg und in den Jahren 1999/2000 die Professur BWL der öffentlichen Verwaltung der Universität Konstanz vertreten. 1998 führte ihn eine Gastprofessur an die Fordham University, New York, N. Y. Darüber hinaus war er zwischen 1994 und 2005 Assistant bzw. Associate Editor der englischsprachigen Fachzeitschrift "Management International Review", die er seit 2006 mit Prof. Dr. Michael-Jörg Oesterle herausgibt. Seit April 2000 hat er den Lehrstuhl für Organisation der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel inne.

Zwischen 2016 und 2018 diente er als Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission "Internationales Management" im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. Seit 2018 ist er Mitglied des Vorstands der European International Business Academy (EIBA).

Im Mittelpunkt von Joachim Wolfs Forschung stehen die organisatorische Gestaltung internationaler Unternehmen sowie die Möglichkeiten zur Steigerung der Praxisrelevanz rigoroser Managementforschung. Seine Forschungsarbeiten sind in double-blind-begutachteten Zeitschriften wie Business Research, Die Betriebswirtschaft, Global Strategy Journal, International Business Review, Research in the Sociology of Organizations, Schmalenbach Business Review, Strategic Management Journal, Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Zeitschrift für Personalforschung sowie Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften erschienen.

Joachim Wolf hat in Master- und MBA-Programmen des In- und Auslands gelehrt (unter anderem in Australien, Frankreich, Italien, Japan, Portugal, Spanien, Türkei und den USA). 

Im November 2010 wurde Joachim Wolf durch die Université de Rennes 1 die Ehrendoktorwürde verliehen.

Eine Übersicht über die Publikationen von Prof. Dr. Dr. h.c. Wolf finden Sie hier.

_______________________________________________________________________________________________________

Wolf Karikatur_________________________________________________________________________________________________________

Wolf oranges Hemd
_________________________________________________________________________________________________________

Wolf nach Rehunfall

Dieses Bild hat der Züricher Kollege Andreas Scherer auf Gut Panker geschossen, als wir am Sonntag nach der ersten Jahrestagung der wissenschaftlichen Kommission "Internationales Management" in Kiel eine Schleswig-Holstein-Tour gemacht haben. Nach einem frühabendlichen Essen im Genueser Schiff ist uns bei langsamer Waldfahrt ein Reh ins Auto gerannt und alle Beteiligten (also wohl auch das Reh, das dann wieder in den Wald verschwunden ist) sind mit dem Schrecken davongekommen. Die Zierleiste des R107 war wieder ansteckbar. Trotz dieses Zwischenfalls war es ein schöner Ausflugstag ins schöne Schleswig-Holstein.