Lehrstuhl für Organisation

Dr. Christian Kolls

Aktuelle Tätigkeit: Projektmanager Controlling REWE, REWE Group, Köln

Promotionsthema

"Formen der Entscheidungsfindung in multinationalen matrixstrukturierten Unternehmen"
 

Die Matrixstruktur als dauerhaft eingerichtete Organisationsform findet in den letzten Jahren gerade in multinationalen Unternehmen wieder eine verstärkte Anwendung. Dennoch wurde dieser Organisationsform in der betriebswirtschaftlichen Forschung in den letzten Jahrzehnten kaum Bedeutung beigemessen. Es wurden zwar Erkenntnisse in der Strategie-Struktur-Forschung erzielt, Untersuchungen der erfolgreichen praktischen Umsetzung einer Matrixstruktur in Unternehmen liegen jedoch nicht vor. Aus diesem Grund wurden in dem vorliegenden Projekt Formen der Entscheidungsfindung in Matrixstrukturen multinationaler Unternehmen und die darin entstehenden Ausprägungen dieser einer näheren Betrachtung unterzogen und konzeptualisiert.
 
Mittels einer empirisch-qualitativen Untersuchung konnten dabei verschiedene Einflussfaktoren auf die erfolgreiche Implementierung einer Matrixstruktur aufgezeigt werden. Dazu wurden zum einen die Aufgaben und Rollen verschiedener Matrixdimensionen sowie spezifische strukturelle Ausprägungen der Matrixstruktur aus der Unternehmenspraxis, welche spezifischen Einfluss auf die Entscheidungsfindung nehmen, identifiziert und diskutiert. Es wurden ebenso Muster in den Entscheidungssachverhalten ausgearbeitet, die in einer Matrixstruktur typischerweise zu einer Entscheidungsfindung zwischen den Mitgliedern eines Matrixdreiecks führen. Weiterhin gelang durch die detaillierte deskriptive und normative Betrachtung von Entscheidungssachverhalten und der Wirkung einer Vielzahl von Koordinationsinstrumenten ein bemerkenswerter Einblick in die erfolgreiche Nutzung einer Matrixstruktur in multinationalen Unternehmen.